Bautagebuch

A 20▸Rostock, AS Geschendorf – AS Mönkhagen
Mi. 19. Apr. 2017 – Fr. 15. Sep. 2017

Böschungssanierung auf der A 20 Richtung Rostock über 3 Kilometer zwischen AS Geschendorf und AS Mönkhagen.

20. Juni 2017

In der Nacht vom 21. auf den 22. Juni 2017 erfolgt in der Zeit von 20.00 Uhr abends bis 5.00 Uhr morgens im Bereich der Baustelle eine Vollsperrung der A 20 Fahrtrichtung Rostock. Die Umleitung ist ausgeschildert.
Die Vollsperrung ist notwendig geworden, um aufgetretene Schäden im Baustellenbereich an den Mittelstreifenüberfahrten reparieren zu können.

01. Juni 2017

Die Baugrube auf der RiFa Rostock ist vollständig ausgehoben und die äußere Spundwand ist komplett fertig gestellt . Aktuell finden die Folgearbeiten auf Aushubebene statt, wie auf dem Foto ersichtlich. Hier werden Auflagekonsolen für die spätere Querverbindung der Spundwände angebracht.

22. Mai 2017

Um die Spundwände setzen zu können wurde die Fahrbahn samt Unterbau abgetragen und zwischengelagert. Daher befinden sich zur Zeit die Sandaufschüttungen über mehrere hundert Meter auf der gesperrten Fahrbahn.

22. Mai 2017

Die umfangreiche Fahrdammsanierung läuft!. Auf der Richtungsfahrbahn Ost Rostock werden jeweils zwei Spundwände gerammt, die dann mit Spanngliedern verbunden werden. Die äußere Spundwand wird bis zu einer Tiefe von 20 m gerammt und die Innere entlang des Mittelstreifens(Foto) bis zu einer Tiefe von 6 m.

19. April 2017

Warum ist die Baustelle auf einer Länge von 3 km eingerichtet wenn nur 200 Meter Böschung saniert werden? Die Baustelle befindet sich in einem lang gezogenen Kurvenbereich. Der Neigungswinkel der Fahrbahnen ist jeweils zum Innenkurvenbereich abgesenkt. Daher kann wegen des Höhenunterschiedes der Fahrbahnen im Mittelstreifen in diesem Bereich keine Fahrbahnüberfahrt gebaut werden um die Verkehrsführung wieder zu trennen. So musste die Baustelleneinrichtung in Richtung Osten herausgezogen werden bis ein gefahrenloses Verschwenken wieder möglich ist.

11. April 2017

Ab heute wird die Baustelle für die Sanierungsarbeiten am Böschungsdamm eingerichtet. In den kommenden 14 Tagen wird hierfür die Verkehrsführung auf eine Fahrspur je Fahrtrichtung geändert und das Baufeld entsprechend vorbereitet. Hierzu ist es Notwendig, dass die AS Mönkhagen für den abfahrenden Verkehr aus Richtung Segeberg für die Zeit der Bauarbeiten geschlossen wird.
Im Anschluß werden Spundwänden in den Straßendamm getrieben und dieser bis zu einer Tiefe von 2,80 m aufgenommen, Querverankerungen eingebaut, die Entwässerungseinrichtungen entsprechend neu hergestellt und der Straßendamm, sowie der Straßenoberbau und die –ausstattung wieder hergestellt. Die Arbeiten sollen bis September abgeschlossen werden.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×